Katzendecke

Katzen sind äußerst gemütliche Genossen und schlafen meist über 60% des Tages. Als verantwortungsbewusster und liebender Katzenbesitzer ist es da selbstverständlich und geradezu eine Pflicht, dem samtpfotigem Liebling einen geeigneten und kuscheligen Schlafplatz, der auch als Rückzugsort von der Katze benutzt wird, zur Verfügung zu stellen.

Liegt die Katze bequem freut sich der Mensch!

Eine Katzendecke kann für eine Katze sehr viel Komfort bieten. Die Wohnungen oder Häuser von uns Menschen sind in der Regel nicht auf weiche Liegeplätze ausgerichtet. Der Lieblingsort der Katze ist meist die Fensterbank als Aussichtspunkt oder aber die Heizung als Wärmequelle. Beides keine sonderlich bequemen Plätze, um dort länger entspannt zu verweilen.

Katzendecken bieten neben einer bequemen und angenehmen Sitz- und Liegefläche auf hartem Untergrund (wie der Fensterbank) einen weiteren Vorteil, der einem Bedürfnis der Katze zu Gute kommt: Wärmespender! Katzen lieben die Wärme und suchen sich auch immer einen Platz, der Wärme spendet wie Sonnenflecken oder die aufgedrehte Heizung. Eine gute Katzendecke, die möglichst aus Lammfell sein sollte, reflektiert die Körperwärme der Katze und bildet so ein natürliches Wärmefeld.

Eine Katzendecke hat aber noch einen weiteren Vorteil, der dem Katzenbesitzer zu Gute kommt. Jeder Katzenhalter kennt das Problem, dass immer und überall Katzenhaare zurückbleiben woimmer sich die Katze aufgehalten hat. Insbesondere auf dem Bett bzw. der Bettdecke kann dieses beim zu Schlafen gehen unangenehm werden, wenn einem die Katzenhaare im Gesicht hängen. Um dem Liebling den Platz auf dem weichen Bett nicht zu verwähren bietet es sich an, hier eine Katzendecke aufzulegen, auf der die Katze ohne das Bett vollzuhaaren es sich gemütlich machen kann.